10 Geheimtipps für eure Europa-Reise

Letzte Woche gab es ja schon einen Beitrag über 10 deutsche Städte, die noch nicht dem Massentourismus zum Opfer fielen.

10 Geheimtipps für eine Deutschland-Reise

Da trifft es sich doch gut, zu diesem Thema auch einmal den ganzen Kontinent Europa anzuschauen, da auch hier einige Städte vorhanden sind, die oft nicht auf dem Radar erscheinen bei der Reiseplanung.

Städte wie Paris, London, Berlin, Amsterdam, Prag, etc. wird wohl jeder kennen, aber andere Städte wie Bratislava werden oft vernachlässigt, obwohl sie ebenso mit schöner Architektur und interessanter Kultur punkten können.

1. Ljubljana – Slowenien

Ljubljana

Viele von uns fahren gerne nach Italien oder Kroatien – und lassen dabei gerne das kleine Ländchen Slowenien links liegen. Warum eigentlich? Sloweniens Hauptstadt punktet mit einer authentischen Altstadt, einer schönen Burg und einer idyllischen Promenade an der Ljubljanica.

Von der Burg (Ljubljanski grad) aus hat man auch einen wunderschönen Blick auf die slowenische Hauptstadt.

Sehenswürdigkeiten:

  • Ljubljanski grad
  • Dom St. Nikolaus
  • komplette Altstadt

2. Bratislava – Slowakei

Bratislava

Prag wird wohl jeder kennen – dass Bratislava hier aber ebenso punkten kann (und dabei glücklicherweise nicht dem Massentourismus wie die tschechische Hauptstadt), wird von vielen Touristen immer wieder unterschätzt.

Bratislava bietet schöne Gassen in der Altstadt, eine wunderschöne Burg mit atemberaubendem Blick auf die Straße und die „Novy Most“  bzw. „Novy SNP“ (Brücke des slowakischen Nationalaufstandes) sieht aus, als wäre auf einem ihrer Stützpfeiler ein außerirdisches Raumschiff gelandet.

Kleiner Fun-Fact am Rande: Wer den Weg hoch zur Burg erfolgreich hinter sich bringt, kann von dort aus sogar bis Österreich (westlich) und Ungarn (nordöstlich) schauen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Brücke des slowakischen Nationalaufstandes
  • Burg Bratislava
  • Michaelertor

3. Sevilla – Spanien

Sevilla

Klar, Spanien ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Wer auf die iberische Halbinsel will, landet oft zuerst in Barcelona, Madrid oder dem inoffiziell 17. Bundesland Deutschlands – Mallorca.

Sevilla trumpft mit einem traumhaften Strand auf und ist zudem eine der Städte, in der die spanische Lebensfreude und die typische nachmittägliche Siesta noch zelebriert wird.

Die Hauptstadt Andalusiens bietet zudem den ältesten Königspalast Europas mit farbenfrohen Mosaiken und malerischen Gärten.

Sehenswürdigkeiten:

  • Kathedrale Maria de la Sede
  • Alcázar
  • Giralda

4. Brügge – Belgien

Brügge

Brügge ist die belgische Version zu Amsterdam und seinen weltberühmten Grachten. Brügge war 2002 europäische Kulturhauptstadt und die mittelalterliche Innenstadt wurde im Jahr 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.

Dass Brügge sehr ähnlich wie „Brücke“ klingt, scheint beim Besuch der Stadt sogar sehr logisch zu wirken. Die relativ kleine Stadt bietet mehr als 50 von ihnen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Grote Markt
  • Grachten
  • Brügger Belfried

5. Bologna – Italien

Bologna

Rom? Florenz? Mailand? Venedig? Klar, das sind typische Ziele, wenn man nach Italien reist. Bologna ist nicht nur namensgebend für die äußerst beliebte „Bolognese“, sondern wurde auch dort erfunden. Bologna-Besucher sollten es sich auch nicht entgehen lassen, das Original „Ragout al la bolognese“ zu essen – und nicht die von uns Deutschen vollkommen verhunzte Version „Spaghetti Bolognese“, die von der richtigen Variante meilenweit enfernt ist. Typischerweise übrigens mit Tagliatelle serviert, und nicht mit Spaghetti 😉

Des Weiteren ist Bologna auch Hauptstadt der norditalienischen Region Emilia-Romagna. Zudem steht in Bologna mit der 1088 gegründeten Universität eine der ältesten ihrer Art in Europa.

Auch hier ein kleiner Fun-Fact am Rande: Während Pisa nur einen schiefen Turm hat, besitzt Bologna sogar zwei – nämlich die Türme Asinelli und Garisenda.

Sehenswürdigkeiten:

  • Schiefe Türme
  • Basilika San Petronio
  • Palazzo dei Notai

6. Nikosia – Zypern

Die Hauptstadt des Inselstaats – in Nikosia verläuft zudem die Grenze, die den griechischen und den türkischen Teil von Zypern voneinander trennen. Dies macht Nikosia zu einer geteilten Stadt – wie Berlin ehemals auch (wenn auch ohne solch starken Einschränkungen wie in Berlin) Ein Besuch der anderen Seite ist mit einem Ausweis auch möglich.

Sehenswürdigkeiten;

  • Grüne Grenzlinie
  • Befreiungsdenkmal
  • venezianische Festungsmauer

7. Breslau – Polen

Breslau

Breslau war 2016 Kulturhauptstadt Europas und zudem Hauptstadt der Woiwodschaft Oberschlesien. Breslau war bis zur Einführung der Oder-Neiße-Grenze nach dem 2. Weltkrieg eine deutsche Stadt. Auf Polnisch lautet der Name „Wroclaw“.

Beeindruckend ist auch der erfrischend junge, internationale Flair der Stadt. Für Reisende, die gern einen unterhaltsamen Wochenendausflug haben wollen, aber nicht viel Geld zur Hand haben, kann ich Breslau voll empfehlen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Breslauer Dom
  • ehemalige Kaiserbrücke
  • Sky Tower

8. Tiflis – Georgien

Tiflis

Streng genau genommen ist nicht geklärt, wo die genaue Grenze zwischen Europa und Asien verläuft – also könnte Tiflis auch eine asiatische Stadt sein.

Auch Tiflis ist wieder eine Hauptstadt – dieses mal von einer ehemals sowjetischen Republik. Dass Tiflis im Reise-Radar oft übergangen wird, ist mir nicht begreifbar – ist doch Tiflis eine vielseitige Stadt mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten und sehr aufgeschlossenen Einwohnern.

Sehenswürdigkeiten:

  • Sioni-Kathedrale
  • Ruinen der Festung Nariqala
  • Freiheitsplatz und Platz der Republik

9. Göteborg – Schwerden

Göteborg

Kommen wir in den Norden – nach Skandinavien, genauer gesagt nach Schweden. Göteborg ist einerseits nach Stockholm die zweitgrößte Stadt Schwedens, andererseits gilt Göteborg als die inoffizielle Hauptstadt des Metals (es gibt sogar das entsprechende Genre „Göteborger Death Metal).

Göteborg liegt in der schwedischen Region Västra Götalands län und ist zudem einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Skandinavien – hier treffen die Eisenbahnlinien von Oslo, Stockholm, Malmö und Kopenhagen zusammen.

Sehenswürdigkeiten:

  • Gödaplatsen
  • Kronhuset
  • Liseberg

10. Rotterdam – Niederlande

Rotterdam

In Rotterdam steht der bedeutendste und vor allem wichtigste Seehafen Europas (drittgrößter Hafen der Welt). Rotterdam ist ein sehr starker Kontrast zur niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Rotterdam bietet sogar eine beeindruckende Wolkenkratzer-Skyline, die der Stadt auch den Beinamen „Manhattan an der Maas“ eingebracht haben.

Der immer noch weit verbreitete Ruf einer grauen Industriestadt hält sich immer noch hartnäckig, dabei hat Rotterdam sehr viel zu bieten. Wer also mal einen Ausflug nach Holland plant, der sollte auch mal einen Abstecher nach Rotterdam machen. Die Mischung aus überraschenden Highlights und entspannter Lebensweise wird den Besuchern wohl noch lange im Kopf bleiben.

Und da wir eh schon in den Niederlanden sind und wohl jeder weiß, für was die meisten von uns beispielsweise nach Amsterdam fahren; Ja, auch Cannabis-Touristen kommen hier voll auf ihre Kosten 😉

Sehenswürdigkeiten:

  • Kubushäuser
  • Erasmusbrug
  • Nationale Nederlanden (war bis 2005 höchstes Gebäude der Niederlande)

Ein Kommentar zu „10 Geheimtipps für eure Europa-Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.