Meine Pläne für das Jahr 2018

Servus Freunde.

2017 ist mittlerweile schon wieder zur Hälfte vorbei, und mir ist das natürlich nicht zu früh, schon ein paar Vorsätze für das nächste Jahr zu schmieden.

Das ganze werde ich in 3 Abschnitte teilen: Reisen, Sprachen und Beruf.

I Reisen

März

Kapstadt

Kapstadt
Kapstadt

Im März geht es wieder auf eine außereuropäische Reise. 2016 war es Nordamerika, 2017 der asiatische Kontinent, der bereist wurde.

Ich hatte mir vorgenommen, jedes Jahr einen anderen Kontinent vorzunehmen. Die Entscheidung zwischen meinen in die Augen gefassten Zielen Buenos Aires und Kapstadt fiel mir angesichts der potenziellen Flugkosten eher leicht.

Dauer: 4 oder 5 Tage

Mai

a) Zwickau

Naja, abgesehen vom Familienbesuch kein so besonderes Ziel… Eher liegt es so gut auf dem Weg zum nächsten Ziel, und die Familie muss natürlich auch mal besuchen 😉

Dauer: 3 Tage

b) Breslau

 

Mein Ziel für 2018 ist es, die restlichen Nachbarländer Deutschlands komplett zu kriegen – dafür fehlen noch Dänemark, Luxemburg und natürlich Polen.

Nebenbei erwähnt ist Breslau auch Teil meines Beitrags 10 Geheimtipps für eure Europa-Reise

Dauer: 3 Tage

Juli

Normalerweise verteile ich meinen Urlaub immer auf jeweils eine Woche im Januar, März, Mai, Juli, September und November.

Die folgende Reiseplanung ist aber etwas größer geworden, weswegen ich den Urlaub im Januar auslasse und dafür zwei Wochen im Juli nehme.

Ich hatte mir für den Sommer vorgenommen, nach Kopenhagen zu fahren. Von München aus sind das mit Flixbus aber über 18 Stunden Fahrt – direkt dorthin oder von dort direkt nach München zurück zu fahren wäre selbst mir schon zu extrem.

Von daher fiel die Planung mit ein paar Zwischenstopps aus, deswegen konnte ich auch noch etwas weiter entfernte Ziele mitnehmen.

a) Bremen

Der erste Zwischenhalt ist Bremen – einer der deutschen Stadtstaaten. Bremen dürfte ja mit einem maritimen Flair punkten, da Bremen am Wasser liegt.

Ich merke gleich an, dass ich keine genauen Berichte machen kann, da ich bis jetzt noch nie Bremen besucht habe. Mein Grundsatz auf Reisen ist es, dass ich alle Eindrücke ohne Vorurteile auf mich wirken lasse, und dass ich auf das Hörensagen anderer Leute nicht viel gebe. Ich mache mir lieber selbst ein Bild davon 🙂

Dauer: 3 Tage

b) Kopenhagen

 

Das Planungsziel dieses Urlaubs ist natürlich die Hauptstadt Dänemarks – Kopenhagen. Ich freue mich schon mal darauf, dass es im Sommer hoffentlich nicht so abartig heiß wird wie in München.

Dauer: 3 Tage

c) Stockholm

Da ich dieses mal mehr Zeit habe, ist es auch kein Problem für mich, auch noch etwas weiter zu fahren – in den ganz hohen Norden.

Ich merke an, dass Stockholm in der ursprünglichen Planung gar nicht vorhanden war, sondern beim Schreiben dieser Zeilen erst dazugekommen ist. Mir fiel beim Bloggen aber auf, dass bei der Planung noch 3 Tage übrig sind, die verbraucht werden können.

d) Göteborg

Nach Stockholm geht es wieder zurück in den Süden Schwedens, genau genommen in die zweitgrößte Stadt Göteborg.

Schweden war nebenbei erwähnt schon seit ich erwachsen bin (also seit mittlerweile 9 Jahren) eines meiner ganz großen Traumziele. Wenn man es so sieht, geht eigentlich mein ganz großer Traum Erfüllung.

Auch Göteborg ist – wie Breslau – eine der Städte, die ich im Beitrag 10 Geheimtipps für eure Europa-Reise behandle.

Dauer: 3 Tage

e) Potsdam

Von Göteborg aus habe ich leider keine gute Verbindung gefunden, von der aus ich direkt nach München zurück komme. Nachdem ich doch erst meine Pläne komplett verwerfen wollte, fiel mir ein: „Warte mal, wenn du nach Berlin fährst – welche Stadt ist von dort schnell erreicht?“ – und so fiel die Wahl sehr leicht, dass ich Potsdam besuche.

Und natürlich ist Potsdam – ganz nebenbei erwähnt – auch in meinem Beitrag 10 Geheimtipps für eine Deutschland-Reise verewigt.

September

a) Luxemburg-Stadt

Das letzte mir noch fehlende Nachbarland Deutschlands: Luxemburg.

Dauer: 3 Tage

b) Bad Feilnbach

Auch wieder mal Familienbesuch – in dem kleinen Dorf, in dem quasi aufgewachsen bin, meine Ausbildung beendete und meine erste Wohnung fand. Bad Feilnbach ist aber auch – für mich jedenfalls – eher langweilig, und eigentlich fahre ich nur dort hin, um mal meine Familie und alte Freunde zu besuchen.

Dauer: 3 Tage

November

a) Riga

Es geht im November ins Baltikum – nach Lettland.

b) Vilnius

Verbunden wird das ganze mit einer weiteren Fahrt nach Vilnius, Litauens Hauptstadt.

 

Ich merke an, dass sich bis zum Tag der jeweiligen Abreise noch vieles ändern kann – es gibt also meinerseits keine Gewährleistung für die tatsächlichen Reiseziele und Reihenfolgen.

 

Wie sieht eure Planung aus? Wohin wollt ihr 2018 reisen? Schreibt es in die Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.